Fixierung auch in Krankenhäusern problematisch

Dazu erklärt der Generalsekretär der saarländischen Grünen und Bundestagsabgeordnete Markus Tressel: „Es ist gut, wenn diese Thematik auf der Tagesordnung nach oben rückt. Allerdings dürfen die Krankenhäuser dabei nicht hinten runterfallen. Auch dort kommt es zu Fixierungen, die betroffene Menschen traumatisieren können und vor allem ohne richterliche Anordnung geschehen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies ein bisher unterschätztes Problem ist. Jede Fixierung, die durch gute Schulung und andere Maßnahmen vermieden wird, hilft einem hilfsbedürftigen Menschen. Dahingehend muss alles unternommen werden.“

Der Grünen-Politiker forderte eine noch viel offenere Diskussion über solche Fragen. Leider würden solche Debatten immer noch zu häufig hinter vorgehaltener Hand geführt. Der demographische Wandel einerseits und damit verbunden auch der Kostendruck in Heimen und Kliniken erfordere aber einen offenen Umgang mit derlei Problematiken.

Print Friendly

Verwandte Artikel