Ulrich: Rauchverbot senkt Frühgeburtenrate – Bestätigung für umfassenden Nichtraucherschutz!

„Diese Studie aus Belgien ist ein weiterer empirischer Beleg für die positive Wirkung des Rauchverbots auf den Gesundheitsschutz. Neben dem Risiko für Herz-Kreislauf-, Krebs- und Lungenerkrankungen wird auch das Risiko für Frühgeburten drastisch gesenkt. Je tausend Geburten wurden sechs Frühgeburten verhindert. Rauchverbote schützen nicht nur Nichtraucher, sondern auch ungeborene Kinder!

Wir freuen uns über dieses positive Ergebnis und sehen uns in unserem strikten Kurs für den Nichtraucherschutz im Saarland bestätigt. Wir hoffen, dass sich neben Nordrhein-Westfalen weitere Bundesländer dem Saarland und den bayerischen Bürgerinnen und Bürgern anschließen und die bestehenden Nichtraucherschutzgesetze verschärfen. Denn diese Studie belegt eindeutig, dass die positive Auswirkung auf den Gesundheitsschutz umso größer ist, je umfassender der Nichtraucherschutz gestaltet ist.“

Print Friendly

Verwandte Artikel