Keine Hängepartie für das Saarland

Zur heute bekannt gewordenen Nominierung von Annegret Kramp-Karrenbauer als Generalsekretärin der CDU erklärt der Landesvorsitzende der saarländischen Grünen, Markus Tressel, MdB:

„Wir wünschen Annegret Kramp-Karrenbauer alles Gute und eine glückliche Hand für ihre neue Aufgabe in Berlin. Durch die Nominierung wird sich das Gewicht des Saarlandes in der Bundespolitik mutmaßlich erhöhen. Das ist im Interesse des Landes grundsätzlich begrüßenswert. Allerdings erwarten wir jetzt auch einen zeitnahen und reibungslosen Übergang an der Spitze der saarländischen Landesregierung. Es darf jetzt keine Hängepartie für das Saarland geben.“

Verwandte Artikel