Die Zeichen für eine Ampel-Koalition stehen auf GRÜN

„Der Landesvorstand der Saargrünen begrüßt die Zustimmung zum Sondierungspapier beim kleinen Parteitag am vergangenen Sonntag“, so Kiymet Göktas, stellvertretende Landesvorsitzende.

„Dass der grüne Länderrat mit einer überragenden Mehrheit den Weg frei gemacht hat für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP, ist ein deutliches Zeichen in Richtung Neuanfang und Erneuerung und gerade das benötigt unser Land jetzt dringend“, so das Mitglied des Landesvorstandes Yve Brück. Sie war als Vertreterin des Saarlandes in Berlin mit dabei.

Das Sondierungspapier zeigt, dass es wesentliche Gemeinsamkeiten – besonders bei der Modernisierung des Staates, in der Gesellschaftspolitik, bei Wirtschafts- und Außenpolitik gibt. Es stelle, nach Aussage der stellvertretenden Landesvorsitzenden Kiymet Göktas, eine ordentliche Arbeitsgrundlage für einen zukünftigen Koalitionsvertrag dar.

Ein zukünftiger Koalitionsvertrag müsse einen weitreichenden Klimaschutz beinhalten, so Volker Morbe, stellvertretender Landesvorsitzender. „Das Erreichen des 1,5 Grad-Ziels muss deutlich sichtbar auf den Weg gebracht werden. Dazu gehören konkrete Maßnahmen, die nicht aus dem Blick verloren werden dürfen, wie der auf 2030 beschleunigte Kohleausstieg, ein verstärkter Ausbau von Windkraft und Solaranlagen und der Ausstieg aus dem fossilen Verbrenner.“

Print Friendly, PDF & Email

Verwandte Artikel